Corona: Die Pfarrei bei Ihnen zuhause

Christus: “Ich bin mit euch alle Tage.”    (Mt 28, 20a)

Unsere Pfarrei ist auch in Zeiten der Krise für die Menschen da. Sie will ihnen nahe sein mit der Botschaft der christlichen Hoffnung, dem Gebet und dem Mitgefühl. Unser Seelsorgeteam hat verschiedene Möglichkeiten geprüft, um mit Ihnen in Kontakt zu sein: Unsere Antoniuskirche steht tagsüber den Besuchenden offen (Stille geniessen, Kerze entzünden, Texte lesen, beten, meditieren…). Zudem ist das Allerheiligste im gläsernen Tabernakel für die persönliche Anbetung ausgesetzt. Auch die Marienkapelle ist geöffnet. Dort haben Sie die Möglichkeit Ihre Gedanken ins Anliegenbuch einzutragen. Ausserdem kann man dort die beliebten Heimosterkerzen 2020 erstehen (CHF 10).

Das Team ist telefonisch und brieflich sowie mittels elektronischer Mittel wie E-Mail und über die Website erreichbar. Wenn wir Kenntnis bekommen über alleinstehende und einsame Menschen nehmen wir gerne Kontakt auf, während eine grössere Zahl  uns bereits bekannt ist. Vielleicht nutzen auch Sie die Gelegenheit und kontaktieren Menschen und schenken ihnen ein wenig Zeit und ein offenes Ohr. Mit Ihnen zusammen lebt unsere Pfarreigemeinschaft auf eine neue Weise weiter  – die virtuelle St. Antonius-Community !

Von Herzen sind wir mit Ihnen im Gebet und guten Gedanken weiterhin verbunden.

Bliibed Sie gsund !                                                      Diakon Claudio Cimaschi, Pfarreileiter

Die Katholische Kirche im Kanton Zürich befolgt die Weisungen der Kirchenleitung und des Bundes, mit denen die Ausbreitung des Corona-Virus (COVID-19) eingedämmt werden soll. Die Massnahmen sind drastisch und haben Auswirkungen auf das private, das öffentliche und auch das kirchliche Leben. Die Massnahmen dienen aber einzig und allein dem Schutz der Bevölkerung, insbesondere den älteren, schwächeren und kranken Mitgliedern unserer Gesellschaft. Unsere Pfarrei St. Antonius nimmt die Auflagen ernst und befolgt sie strikt.  Vorläufig gelten bis und mit 7. Juni 2020 auf verschiedenen Ebenen des kirchlichen Lebens noch Einschränkungen, bei den Gottesdiensten, den Sakramenten, dem Religionsunterricht und den geplanten Veranstaltungen. Das Pfarreizentrum ist vorläufig bis 7. Juni  geschlossen, während die Kirche und die Kapelle weiterhin offen sind. Nachstehend können Sie sich näher erkundigen:

Pfarrei-Dienste in der Corona-Krise